Zur Darstellung von Digitalisaten im DFG-Viewer wird eine reduzierte Version des METS/MODS-Formats verwendet. In dieser Datei werden diejenigen Informationen beschrieben, die für die Anzeige im DFG-Viewer relevant sind:

  • der Objekt-Identifier
    • /mets:mets/mets:dmdSec/mets:mdWrap/mets:xmlDat]/mods:mods/mods:recordInfo/mods:recordIdentifier
  • die bestandshaltende Einrichtung
    • /mets:mets/mets:dmdSec/mets:mdWrap/mets:xmlData/mods:mods/mods:location/mods:physicalLocation
  • die Archivaliensignatur
    • /mets:mets/mets:dmdSec/mets:mdWrap/mets:xmlData/mods:mods/mods:location/mods:shelfLocator
  • der Link zum Objekt im Onlinefindmittelsystem der bestandshaltenden Einrichtung
    • /mets:mets/mets:dmdSec/mets:mdWrap/mets:xmlData/mods:mods/mods:location/mods:url[@access="object in context"]
    • /mets:mets/mets:amdSec/mets:digiprovMD/mets:mdWrap/mets:xmlData/dv:links/dv:reference
  • der Link zum Objekt im Digitalisatsviewer der bestandshaltenden Einrichtung
    • /mets:mets/mets:amdSec/mets:digiprovMD/mets:mdWrap/mets:xmlData/dv:links/dv:presentation
  • der Archivalientitel
    • /mets:mets/mets:dmdSec/mets:mdWrap/mets:xmlData/mods:mods/mods:titleInfo/mods:title
  • der Untertitel der Archivalie
    • /mets:mets/mets:dmdSec/mets:mdWrap/mets:xmlData/mods:mods/mods:titleInfo/mods:subTitle
  • die Laufzeit
    • /mets:mets/mets:dmdSec/mets:mdWrap/mets:xmlData/mods:mods/mods:originInfo[@eventType="production"]/mods:dateCreated
  • die übergeordneten Hierarchieebenen von der Verzeichnungseinheit bis hoch zum Bestandsdatensatz
    • /mets:mets/mets:dmdSec/mets:mdWrap/mets:xmlData/mods:mods/mods:relatedItem
  • die administrativen Metadaten (Kontakt, Logo, Lizenz, ...) [vgl. Struktur-Überblick im PDF am Seitenende]
    • /mets:mets/mets:amdSec/mets:rightsMD/mets:mdWrap/mets:xmlData/dv:rights


Die Gesamtheit der Metadaten für die Anzeige im Portal wird weiterhin in der EAD(DDB)-Datei abgebildet. Aus der EAD(DDB)-Datei wird wiederum ein Link auf die METS/MODS-Datei hergestellt - dieser Link wird dann durch den DFG-Viewer ausgewertet:

Verknüpfung in daoloc[@xlink:role="METS"]
<c level="file" id="Identifier_der_Titelaufnahme">
    <did>
        <!-- (...) -->
    </did>

    <daogrp id="Identifier_des_Digitalisats">
        <daodesc>
            <!-- (...) -->
        </daodesc>
        <daoloc xlink:role="image_full"
            xlink:href="Link_zum_Bild (freistehend, nicht in einem Viewer)"/>
        <daoloc xlink:role="externer_viewer" xlink:href="Link_zum_Viewer_im_Herkunftssystem"/>
        <daoloc xlink:role="METS" xlink:href="Link_zur_Metsdatei"/>
    </daogrp>

</c>


Pro Verzeichnungseinheit, die im DFG-Viewer wiedergegeben werden soll, wird eine METS/MODS-Datei benötigt. Ein Beispiel hierfür finden Sie unter 5. Beispiele und Schemata zur Validierung.

Überblick über die Struktur einer METS/MODS-Datei nach dem archivischen Anwendungsprofil:

  • No labels