Inhalt

Definition

Person oder Körperschaft, die am beschriebenen Ereignis in der Objektgeschichte beteiligt war

Alternative Datenfeldbezeichnungen

Künstler*in

Hersteller*in

Organisation

Produzenten / Dargestellte

Name der beteiligten Person

Name der Institution

Eigentümer*in

Text/URI

Text und/oder URI

Wiederholbar

Ja

Verpflichtungsgrad

Mindestens ein Ereignis in der Objektgeschichte ist verpflichtend.

Neben dem Ereignistyp muss für die Bildung eines Ereignisses mindestens ein Wer, Wo oder Wann angegeben werden.

Erfassungshinweise

Es wird empfohlen, Namen von Personen und Körperschaften sowohl in einem Textfeld als auch separat anhand von URIs aus Normvokabularen anzugeben. Für Namensansetzungen gibt es verschiedene Empfehlungen, je nach Anwendungsbereich. Eine wichtige Referenz ist die Gemeinsame Normdatei.

Im Falle einer Datenlieferung an die Deutsche Digitale Bibliothek wird zur Identifikation von Personen und Körperschaften die Lieferung von URIs aus der Gemeinsamen Normdatei stark empfohlen. 

Es wird empfohlen, die Rolle, die die erwähnte Person/Körperschaft in dem beschriebenen Ereignis in der Objektgeschichte eingenommen hat, in einem eigenen Feld zu spezifizieren oder innerhalb eines Freitextfelds auf eine regelhafte Weise anzugeben, so dass die Rolle beim Export regelbasiert extrahiert werden kann, z. B.: “Vorname Nachname (Rolle)”.

Vokabularempfehlungen

Gemeinsame Normdatei (Deutsche Nationalbibliothek): Für Datenlieferungen an die Deutsche Digitale Bibliothek ist die Ansetzung in Entity Facts ausschlaggebend. Folgende Rechercheoberflächen bieten eine komfortable Suche in der GND an: https://explore.gnd.network/ (GND-Explorer), https://lobid.org/gnd (lobid-gnd), https://swb.bsz-bw.de/DB=2.104/ (OGND)

Union List of Artist Names (für im Bereich der bildenden Kunst in unterschiedlichen Funktionen tätige Personen und Körperschaften

Virtual International Authority File

Wikidata

Beispiele

Klingebiel, Karl-Heinz

Hinghaus, Walter

Zippel, Eva

KPM Königliche Porzellan-Manufaktur Berlin

Nixdorf Computer AG

Ausprägung in LIDO


<lido:eventWrap>
    <lido:eventSet>
		 <lido:event>
		      <lido:eventActor>
	               <lido:actorInRole>
                        <lido:actor>
                             <lido:actorID lido:type="http://terminology.lido-schema.org/lido00099">https://d-nb.info/gnd/24495-8</lido:actorID>
                             <lido:nameActorSet>
                                  <lido:appellationValue>Nixdorf Computer AG</lido:appellationValue>
                             </lido:nameActorSet>
                        </lido:actor>
                   </lido:actorInRole>
              </lido:eventActor>
          </lido:event>
     </lido:eventSet>
 </lido:eventWrap>

Vergleich mit einschlägigen Standards und Datenbankmodellen

Standard

Elementname

Text/URI

Wiederholbar

Verpflichtungsgrad

Kommentar

DDB: Anforderungen an die Lieferdaten

und Anwendungsprofil DDB-LIDO

<eventActor>

Text (kontrolliertes Vokabular) und/oder URIJaNicht verpflichtendGND-IDs sind die Grundlage für die Bildung von bzw. Verknüpfung mit Personen-/Körperschaftsseiten im Portal. 
DFG-BasisdatensetRelevante Person AusgangsobjektText (kontrolliertes Vokabular) und/oder URIJaEmpfohlen
DFG-Praxisregeln Digitalisierung: LIDO-Kernmetadaten

Ereignis: Am Ereignis beteiligte identifizierbare Akteure

<eventSet> / <event> / <eventActor>

Text (kontrolliertes Vokabular) und/oder URIJaPflicht, wenn vorhanden
Europeana Data Model (EDM)Text (kontrolliertes Vokabular) und/oder URIJaEmpfohlen
EODEM-Anwendungsprofil

Maker Identifier, Maker Sort Name

/lido:eventActor/lido:actorInRole/lido:actor/lido:actorID

/lido:eventActor/lido:actorInRole/lido:actor/
lido:nameActorSet/lido:appellationValue

Text (kontrolliertes Vokabular) und/oder URIJaNicht verpflichtend

digiCULT

Künstler/Hersteller/Vorbesitzer etc. (actorInRole)

Text (kontrolliertes Vokabular) und/oder URIJaEmpfohlen
museum-digitalWer? Text (kontrolliertes Vokabular) und URIJaEmpfohlen
  • No labels